Get Adobe Flash player
English (UK)

Geschichte

There are no translations available.

Geschichte und Entstehung des Gasthof Alpenhof

 

Im Jahr 1923 wurde aus einer Schreinerei der Gasthof Alpenhof erbaut (15 Zimmer, 26 Betten)

Die Besitzerin Greti Huber führte den Alpenhof bis 1950. In der Kriegszeit, ab 1938 arbeitete Frl. Aloisia Schnellrieder als Kellnerin im Alpenhof, damals war es wie zu erdenken, eine sehr schwierige Zeit, da die Besatzungsmächte (Amerikaner und Engländer) den Alpenhof in Beschlag genommen hatten.

 

 

 

 

1953 haben Josef und Aloisia Schnellrieder den Alpenhof, total abgewirtschaftet, übernommen und 1956 renoviert. 1960 wurde der Alpenhof umgebaut und zu dieser Zeit auf den neuesten Stand gebracht. 20 Zimmer, 40 Betten, alle Zimmer mit fließendem Warm- und Kaltwasser, Etagenduschen sowie Zentralheizung.

 

 

 

 

 

 

1976 wurde der Alpenhof dann von Alois und Margarethe Schnellrieder übernommen. 1980 wurde vom Alpenhof ein Winterskilift für Anfänger gebaut und durch diese Aktivitäten (Skischule etc.) konnte auch der Wintertourismus nach Mariastein gebracht werden.

1984 wurden 12 Zimmer mit DU/WC/Radio/TV und einer Tiefgarage dazugebaut.

1986 wurden weitere 12 Zimmer errichtet und es wurde auf Bustourismus umgestellt.

1989 wurde aus der Tiefgarage ein Wellnessbereich gestaltet (Hallenbad 8 x 4m, Sauna, Infarotkabine, Aufenthaltsraum) und das hauseigene Wasserkraftwerk wurde renoviert.

1999 wurde das Haupthaus abgerissen und neu aufgebaut.

Somit können wir seit 1999 bis zu 60 Personen beherbergen.

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem plötzlichen Tod meines Vaters, Alois Schnellrieder, habe ich, Josef Schnellrieder jun., den Gasthof Alpenhof im Jahr 2007 übernommen. 

 

Die Familie Schnellrieder möchte sich auf diesem Weg recht herzlich bei allen bedanken, die dem Gasthof Alpenhof positiv gesinnt waren und sind.